Für alle Mathe-Fans – Mathe Olympiade 2020/21

Die Mathe Olympiade gehört zu den bekanntesten Schülerwettbewerben. Alle mathebegeisterten Schüler*innen von Klasse 3 bis 13 haben hierbei die Möglichkeit, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln.
Das Logo der Mathe Olympiade erinnert an die grandiose Jugendleistung von C.F. Gauß: Konstruierbarkeit von regelmäßigen n-Ecken mit Zirkel und Lineal.

Der Wettbewerb besteht aus einzelnen Runden, wobei das Anspruchsniveau steigt. Alle interessierten Schulen erhalten die aktuellen Wettbewerbsunterlagen für jede Runde mit Aufgaben und Lösungen.

Es beginnt mit der Schulrunde am Anfang jedes Schuljahres. Es folgen die Regionalrunde und die Landesrunde, an denen die jeweils Besten teilnehmen. Für die Bundesrunde werden Mannschaften von bis zu fünfzehn Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 8 aus allen Bundesländern eingeladen. Die Besten der Bundesrunde qualifizieren sich zur Teilnahme am Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade. Weitere Informationen sind hier.

Die anspruchsvollen Aufgaben fordern logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. An unserer Schule haben folgende Schüler*innen mitgemacht:

5 der 6 Teilnehmenden (v.l.n.r.): Ulrike Asmussen (Q1b) (2. Platz), Daniel Schnitzer (5c) (2. Platz, Teilnahme an der Landesrunde), Philip Schnitzer (8a) (3. Platz), Pekka Eichholz (6e) (Siegerurkunde) , Helen Eckermann (7d) (Siegerurkunde).
Eine Aufgabe aus der diesjährigen Landesrunde.

 

Dieses Jahr geht die Mathe Olympiade in die 60. Runde.  Zerres Engel aus der 8a des Gymnasiums Glinde hat den ersten Platz der Schulrunde belegt und wartet nun auf die Landesrunde am 26. Februar 2021.

Viel Glück und Erfolg dabei!

Artikel: Kristina Polevoy