Schulsanitäter

Die Schulsanitäter/innen haben die Aufgabe, eine Erstversorgung von kranken und/oder verletzten Personen im Schulzentrum vorzunehmen. Die Ausbildung wird vom Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein finanziert und derzeit von Ausbildern/innen des DRK Bad Oldesloe an der Schule in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Die Ausbildung umfasst zwei Lehrgangstermine von jeweils neun Stunden mit theoretischen und praktischen Inhalten. Das Angebot, sich als Ersthelfer/in ausbilden zu lassen, richtet sich schwerpunktmäßig an die Schüler/innen, die bereits über Vorerfahrungen (z. B. durch eine Tätigkeit in der freiwilligen Feuerwehr) verfügen. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs, welches mit einem Zertifikat bestätigt wird, stehen die ausgebildeten Ersthelfer/innen im Schulalltag zur Verfügung. Falls es zu einem Notfall kommt, werden diese  telefonisch kontaktiert. Auch bei schulischen Großveranstaltungen (Sportfesttag, Volleyballturnier etc.) werden die Schulsanitäter/innen hinzugezogen, um im Notfall eine Erstversorgung durchzuführen.

Das Ersthelfer-Zertifikat kann auch zur Anmeldung für einen Führerschein vorgelegt werden, sofern das Zertifikat zu diesem Zeitpunkt gültig ist.