Musik

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.”

Friedrich Nietzsche

Allgemeines/Informationen zum Musikunterricht

Durch die musikalische Arbeit am Gymnasium Glinde sollen Schülerinnen und Schüler angeregt und befähigt werden, die kulturellen Angebote unserer Gesellschaft aktiv und passiv zu nutzen. Im Unterricht werden hierzu wichtige Grundlagen vermittelt, die in unseren Arbeitsgemeinschaften und das musikalische Jahr  vertieft und umgesetzt werden können. Eine Besonderheit unserer Schule ist das musikpädagogische Konzept der Orchesterklasse. Kinder, deren Eltern sie zur Teilnahme angemeldet haben, erhalten die Gelegenheit, ein Instrument neu zu erlernen und damit gleich von Anfang an regelmäßig im Klassenverband zu musizieren.

Fachanforderungen und Fachcurriculum

Der Musikunterricht am Gymnasium Glinde verfolgt zwei eng miteinander verbundene Hauptziele:

Das musikalische Potenzial der Schülerinnen und Schüler zu entfalten und gleichzeitig Grundlagen für eine kognitive Auseinandersetzung mit Musik zu legen. Die enge Verzahnung von Praxis und Theorie fängt schon in der Orientierungsstufe an, wenn die Kinder in Klassenstufe 5 das Notenlesen lernen. Hier wird mit allen Kindern sehr handlungsorientiert gearbeitet, um die Notwendigkeit dieser Kompetenz für das Singen und Instrumentalspiel zu verdeutlichen. Außerdem fördert das aktive Musizieren in der Klassengemeinschaft die soziale Kompetenz. Die aktive Mitgestaltung des Frühlingskonzerts gehört zum jährlichen Programm unserer Neulinge. In Klasse 6 steht das Begleiten von Liedern mit Dreiklängen an und der sichere Umgang mit den Noten ist unverzichtbar. Daneben lernen die Kinder verschiedene Instrumentenfamilien und die Musik unterschiedlicher Epochen kennen. In der Mittelstufe geht es dann zunehmend um Musik und Komponisten verschiedener Stile und Epochen. Auch das gemeinsame Singen kommt natürlich nicht zu kurz. Die Arbeit am Computer spielt in Klasse 7 eine besondere Rolle, wenn es z. B. heißt: „Schreibe eine Begleitung zu dem Lied Stern über Bethlehem.“ In Klasse 8 besteht die Möglichkeit, im Wahlpflichtunterricht musizierend und komponierend tätig zu werden. Klasse 9 ist inhaltlich zweigeteilt: im ersten Halbjahr steht eine Reise durch die Musikgeschichte von der Barockzeit bis zur Moderne an, im zweiten Halbjahr schreiben die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe des Notensatzprogrammes Musescore einen eigenen Song und vertiefen so praktisch tuend ihre musiktheoretischen Kenntnisse. Je nach Angebot bietet sich die Gelegenheit, ein Konzert oder eine Opernaufführung in Hamburg zu besuchen. In der Oberstufe liegt ein deutlicher Schwerpunkt auf dem Verständnis musikalischer Werke, wozu neben den gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen ein Musikstück entstanden ist, dessen musikalische Beschaffenheit untersucht wird. Auch hier ergänzen Konzert- oder Probenbesuche in Hamburg den schulischen Unterricht und vertiefen die ästhetische Erfahrung.

[<< WENIGER]

Weitere Fachanforderungen für das Fach Musik können auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein aufgerufen werden.

Alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (G9) werden nach dem schulinternen Fachcurriculum unterrichtet.

Aktuelles

Ankündigungen und Beiträge über unsere Konzerte und musikalischen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Beitragsseite.

Links

Zum Komponieren von eigenen Musikstücken nutzen wir das Freeware-Programm MuseScore.