Mathematik

Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.​​

Albert Einstein

Selbstverständnis
Wozu Mathe?

Das Besondere an der Mathematik ist, dass sie in vielen anderen Themenbereichen eine Rolle spielt: Zahlreiche Schulfächer arbeiten mit den Werkzeugen der Mathematik, wie etwa die Naturwissenschaften und die Gesellschaftswissenschaften. Kein Computer ist ohne Mathematik denkbar, Informatik und Technik knüpfen an die Mathematik an. Auch außerhalb der Schule finden mathematische Gesetze und Werkzeuge ihre Anwendung, so etwa in der Wirtschaft, Architektur oder den Ingenieurswissenschaften.

Das Fach Mathematik schult das logische Denken und insbesondere die Fähigkeit, Probleme zu strukturieren und Lösungen zu finden. Dabei geht es auch darum, Konzentration und Durchhaltevermögen zu entwickeln. Ziel des Mathematikunterrichts am Gymnasium Glinde ist es, den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Verständnis der Mathematik zu vermitteln, damit sie Kompetenzen erwerben, die sie einerseits befähigen, die Anforderungen der Schule zu erfüllen, und die sie andererseits auf die Erfordernisse der unterschiedlichsten Berufsfelder vorbereiten.

Mathematik ist nicht nur Pflichtfach, sondern kann auch Spaß machen. Ziel unseres Unterrichts ist es, Freude an der Mathematik und eine solide mathematische Ausbildung zu verbinden. Wir sind stolz darauf, an unserer Schule ein besonders hohes Niveau im Fach Mathematik halten zu können: Der Notendurchschnitt im Abitur lag in dem Fach im Jahr 2017 am Gymnasium Glinde ein gutes Stück über dem Durchschnitt des Landes Schleswig Holstein.

Mathe kann ich nicht, gibt es nicht. Schulmathematik ist erlernbar, und wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler auf allen Stufen dabei, indem wir sie ihrem Niveau entsprechend fördern oder fordern.

Das geschieht zum einen im Unterricht und bei der Hausaufgabenbetreuung, zum anderen durch Förderkurse in der Einführungsphase des Gymnasiums, damit alle mit möglichst gleichen Voraussetzungen in die höheren Klassen gehen können.

Allgemeines
Albert Einstein

Die Mathematik ist eines der Unterrichtsfächer, die verbindlich von der 5. Klasse bis zum Abitur belegt werden müssen.

Nachdem es in der Unter- und Mittelstufe gleichwertig neben anderen Fächern steht, bildet es in der Oberstufe eines von 3 Kernfächern, aus denen 2 beim Abitur schriftlich abgeprüft werden müssen.

Fachanforderungen und Fachcurriculum
Ein Kubikmeter gefüllt mit Schülerinnen und Schülern

Die Fachanforderungen für das Fach Mathematik können auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein aufgerufen werden.

Alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I werden nach dem schulinternen Fachcurriculum unterrichtet (G8).

Ab dem Schuljahr 2018/19 wird die 5. Klasse ein G9-Jahrgang sein. Ein neues Fachcurriculum für diesen Jahrgang wird in diesem Schuljahr entwickelt werden.

Es schließt sich die dreijährige Profiloberstufe an, in der Mathematik als Kernfach mit erhöhtem Anforderungsniveau unterrichtet wird.

Aktuelles

Um bei Schülerinnen und Schülern das Interesse für die Mathematik zu steigern, fördert die Fachschaft die Teilnahme an einer Reihe von Wettbewerben:

  • Die lange Nacht der Mathematik (im November)
  • Der Känguruwettbewerb (meist im März)
  • Die Matheolympiade (Beginn im November)

Während sich die “Lange Nacht der Mathematik” an alle Schülerinnen und Schüler richtet, werden beim Känguruwettbewerb leistungsfähigere Schülerinnen und Schüler über die Mathematiklehrerkräfte nominiert. Die Mathematikolympiade richtet sich an die Mathematikspezialisten.

Ankündigungen und Beiträge zu diesen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Beitragsseite.

Material
Arbeitsmaterial für den Unterricht: Es müssen während des Besuchs des Gymnasiums folgende Arbeitsgeräte erworben werden bzw. wird im Unterricht eine Schulung an diesen Hilfsmitteln erfolgen:

Geodreieck und Zirkel

Es sind einfache, allgemein bekannte Zeichengeräte, deren sachgerechter Umgang jedoch erst erlernt werden muss.

Neben der Ausbildung der Fingerfertigkeit der Schüler und Schülerinnen erfolgt beim Zeichentraining eine Auseinandersetzung mit geometrischen Zusammenhängen.

Der Taschenrechner: Casio FX-991 X.

Die Fachschaft Mathematik hat sich entschieden, im Unterricht den CASIO FX-991DE X einzusetzen, weil dieser Taschenrechner – Stand 18.01.2018 – als nicht programmierbarer Taschenrechner für das Abitur zugelassen ist. Außerdem erfüllt dieses Modell mit seinen erweiterten Funktionen die im Abitur ab 2015 erwarteten Anforderungen an einen (nicht grafikfähigen) Taschenrechner.

Aus Rückmeldungen ehemaliger Schüler und Schülerinnen erfahren wir immer wieder, dass schon das Vorgängermodell auch nach der Schulzeit, z.B. in einem anschließenden Studium, weiter sinnvoll genutzt werden kann.

Das Tafelwerk

Das Tafelwerk beinhaltet alle Formeln, die in der Mathematik angewendet werden. Außerdem sind in dem allgemeinen Tafelwerk alle wichtigen Formeln der Physik und Chemie enthalten. Die Auswahl des Tafelwerks wurde deshalb mit anderen Fachschaften abgestimmt.

Das Tafelwerk kann im Abitur ebenfalls verwendet werden.

Den Umgang mit dem Tafelwerk schulen wir deshalb zuvor im Unterricht, d.h., dass ab Klasse 9 bzw. ab Klasse 8 das Tafelwerk im Unterricht eingesetzt wird und nach Absprache mit dem Fachlehrenden auch in Arbeiten eingesetzt werden kann.

[<< WENIGER]
Materialien für Schüler von unseren Lehrkräften

Wahrscheinlichkeitsrechnung mit Excel (B.Spier) – dieser Text beschreibt, wie man mit Excel den vielfachen Wurf einer Münze oder das Drehen eines Glückrades simulieren und auswerten kann.

Kugelvolumen – diese Seite veranschaulicht mit einem GeoGebra-Applet die gleich großen Schnittflächen bei der Herleitung des Kugelvolumens mit dem Satz von Cavalieri.

Höhensatz – diese Seite skizziert mit einem GeoGebra-Applet einen Beweis zum Höhensatz für rechtwinklige Dreiecke.

[<< WENIGER]
Weitere Links

Eine kostenlose Geometrie-Software: GEOGEBRA.

Mit Geogebra kann man geometrische Konstruktionen ausführen (Dreieckskonstruktion, Umkreismittelpunkt, usw.), Graphen von Funktionen darstellen, Ableitungen und Intergrale darstellen, dynamische (bewegliche) Graphiken zur Veranschaulichung von Beweisen o.ä. erstellen und noch vieles mehr. (Siehe z.B. Mathematik- oder Physik-Materialseite.)

Eine Möglichkeit, sich “älteren Lernstoff” wieder anzueignen: Oberprima

(Achtung! Die Seite “www.oberprima.com” ist eine “Kommerzielle Seite”, d.h. dort wird Werbung betrieben. Allerdings sind die Videos dort so gelungen bzw. waren für viele Schüler schon so hilfreich, dass wir trotzdem einen “link” auf diese Seite gesetzt haben. )

Auf dieser Internetseite werden Aufgaben zu vielen Themen der Mittel- und Oberstufe in kleinen Filmsequenzen auf einer “Tafel” vorgerechnet.

Leider muss man sich zunächst einen kleinen Werbefilm anschauen – deshalb ist die Seite kostenlos – , kann danach aber die Filme anhalten bzw. zurückspulen, um sich die einzelnen Schritte bzw. Umformungen anschauen.

Aufgaben mit Kontrollmöglichkeit zum Wiederholen und Vorbeitung auf die Uni: OMB+

Außerdem empfehlen wir den Online Mathematik Brückenkurs OMB+. Mit dem Online Mathematik Brückenkurs OMB+ können Sie sich optimal auf ein Studium mit integrierten Mathematik-Pflichtkursen vorbereiten. Der OMB+ hat das Ziel, die Mathematikkenntnisse der Schule aufzufrischen und die notwendige Sicherheit beim Umgang mit mathematischen Konzepten und bei der Anwendung grundlegender Verfahren zu vermitteln. Die Arbeitsweise ist sehr flexibel. Sie arbeiten wann, wo und wie oft Sie wollen. Sie benötigen nur einen Internetanschluss mit einem Standard-Browser.

[<< WENIGER]