Schüler des WiPo Profils schreiben für die F.A.Z.

Das Gymnasium Glinde nimmt mit dem Profilseminarkurs Wirtschaft und Politik (WiPo) der QId mit Frau Schneller am Projekt „Jugend und Wirtschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z) und des Bankenverbandes teil. Damit ist das Gymnasium Glinde eine von rund 60 Schulen Deutschlands, die an diesem Projekt beteiligt ist. Einmal im Monat und zusätzlich im Quartal erscheint im Wirtschaftsteil der F.A.Z. die Sonderseite „Jugend und Wirtschaft“ mit ausgewählten Schülerartikeln – ein Bericht von Chiara Hübner, deren Artikel ausgewählt wurde.

Die QId beschäftigt sich hierbei für ein Schuljahr mit der Zeitung und jede Schülerin/jeder Schüler hat ein eigenes Abonnement für diesen Zeitraum, um alle veröffentlichten Zeitungsausgaben (auch das Archiv) zu lesen. Das bringt nicht nur Abwechslung in den Unterricht, sondern zeigt den Schülerinnen und Schülern auch, wie man sich mithilfe der Zeitung über aktuelle Themen auf der Welt informiert.

Wie der Projektname „Jugend und Wirtschaft“ schon sagt, liegt der Fokus hierbei auf den Wirtschaftsartikeln. Man setzt sich intensiv mit aktuellen Wirtschaftsfragen und -gebieten auseinander und lernt, diese zu verstehen. Doch das Besondere an dem Projekt ist, dass die Schülerinnen und Schüler auch selbst aktiv werden und die Praxis des Recherchierens und Verfassen eines Berichtes lernen.

Jeder Teilnehmende schreibt zwei Artikel im Bereich der Wirtschaft. Hierbei gibt es verschiedenste Möglichkeiten für Themen, beispielsweise ein Unternehmensportrait eines innovativen Unternehmens oder einen Branchenbericht. In dem Artikel müssen zwar bestimmte Kriterien erfüllt sein, zum Beispiel, dass mindestens ein Interview geführt wurde und dass man Zahlen, Daten, Fakten nennt – aber dennoch kann man seine persönlichen Interessen einbringen.

Mit dem fertigen Artikel besteht die Chance, dass dieser in der F.A.Z. erscheint. Jeden 1. Donnerstag im Monat, sowie zusätzlich einmal im Quartal, werden gelungene Artikel in der Zeitung veröffentlicht. Dies ist dem Gymnasium Glinde bisher zweimal gelungen, einmal im März 2018, sowie in der ersten Ausgabe von 2023. Über diesen Link https://www.jugendundwirtschaft.de/artikel/sie-sind-gut-im-geschaft/ können Sie sich den Artikel durchlesen.

Auch wenn es ein großer Erfolg ist, wenn der eigene Artikel in der F.A.Z. veröffentlicht wird, so ist es für mich persönlich doch mehr von Bedeutung, den Umgang mit kritischer Recherche und der Wirtschaft zu lernen. Es kann sehr spannend sein, sich in ein Thema reinzulesen und „Fachleute“ dazu zu befragen, vor allem wenn das Thema einen selbst interessiert.

Mehr Infos zu dem Projekt hier: https://www.jugendundwirtschaft.de/informationen/

Beitrag von Chiara Hübner, die auch den Artikel verfasst hat, der in der F.A.Z. erschienen ist.