Foto des Monats Februar

Was ist das Bild des Monats Februar geworden?

Der 3.5m große Baum der Emotionen ist das Motiv des Monats Februar. Er wurde von dem Maler und Skulpteur Siegfried Assmann (1925-2021) erschaffen und im Jahr 1985 bei uns am Eingang-West aufgestellt. Auf der Skulptur sind mehrere Gesichter dargestellt, welche die Emotionen vieler verschiedener Menschen darstellen sollen. Dazu gibt es auf der Skulptur ein bekanntes Zitat der Cree-Indianer:

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann!“.

Wieso wurde der “Lebensbaum” das Motiv des Monats Februar?

Beim Eingang West steht die Skulptur sichtbar vor dem Schulgebäude.

Weil das Jahr gerade beginnt und wir uns überlegen sollten, was uns für die Zukunft wirklich wichtig ist.

 

Als Zukunftsschule setzt sich unser Gymnasium ein für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Unterricht und im Schulleben, Wenn du mehr über die Skulpturen auf unserem Schulgelände erfahren möchtest, kannst du hier weiterlesen.

Übrigens: Unsere Schule wird dieses Jahr 50 Jahre alt und diese Skulptur wurde folglich im 11. Jahr ihres Bestehens errichtet.

Foto/Text: Wojtek Mroz.

Foto des Monats Dezember/ Januar

Was ist hier zu sehen?
So sieht das Hotel zur wilden Biene von Nahem aus

Wir sehen das Insektenhotel, das seit dem Schuljahr 2015/16 das Herzstück für unseren grünen Campus bildet. Es wurde von der damaligen 5a gebaut. Falls du mehr über den Bau erfahren möchtest, klicke hier.

Warum ist dieses Motiv das Bild des Monats Dezember?

Insektenhotels sind wichtig für viele Insekten. Sie können in ihnen im Winter Schutz vor der Kälte finden. Im Sommer dienen sie zum Beispiel als geschützter Nistplatz. Oft werden sie überwiegend von Bienen bewohnt. Obwohl es viele nicht wissen, sind Bienen vom Aussterben bedroht. Deshalb ist es wichtig, dass die Bienen Schutz finden. Denn ohne die Bienen fallen die meisten Bestäubungsinsekten weg.

Beitrag: Luke Noack, WPU Homepage

Foto des Monats Oktober

Was ist hier zu sehen?
Ellie staunt vor dem Teilchenmodell.

Im Vordergrund ist das Maskottchen der neuen Klasse 5d zu sehen. Der Name dieses Elefanten ist Ellie. Die Klassenlehrkräfte Frau Oldenburg und Herr Schledermann haben diese Elefantendame eingeführt. Rechts neben ihr ist ein Teilchenmodell aus den neuen NaWi-Räumen zu sehen (Neubau des naturwissenschaftlichen Traktes für Chemie, Physik und Biologie-Unterricht). Im Hintergrund sieht man ein neues Whiteboard sowie einen großen Reagenzglashalter.

Warum ist dies das Foto des Monats September/Oktober?
Ellie inspiziert den neuen NaWi-Trakt – hier ein Raum mit grünen Stühlen.

Es gibt mehrere Gründe, warum dieses Foto das Motiv des Monats September ist: Zunächst gehört das Maskottchen der neuen 5d, also einer Klasse, die in Zukunft diese Räume nutzen kann. Zweitens ist dieses Foto ein Zeichen des technischen Fortschritts. Seit mehreren Jahren war der Umbau der NaWi-Räume geplant. Bereits seit 2012 steht fest, dass die Bio-Räume saniert werden müssen. Mit den Bauarbeiten begonnen wurde im Jahr 2021. Nun sind die Räume fertig, mit moderner Technik ausgestattet und anderem neuem Equipment – wie etwa ganz neue Möbel.

Beitrag: Jan-Malte Neumann, WPU Homepage.